CACIB-Ausstellung in Lingen / Ems

23.04.2006

Nach einer kurzen Auszeit machten wir uns mit unseren Züchtern und Freunden Karin Kock und Thomas Gehl als auch Michaela und Norbert Voss wieder auf den Weg zu einer Ausstellung. Ins schöne Emsland ging unsere Reise nach Lingen / Ems.In der dortigen Emslandhallen wurde eine CACIB-Ausstellung ausgerichtet. Trotz der Erwartung und Anspannung wie unsere Beiden abschneiden würden, fuhren wir gutgelaunt in Richtung Norden. Die Freude über das Wiedersehen aller guten Freunde und Bekannte war riesig. Ebenso gefreut hat uns die Anwesenheit der großen Anzahl von Collies der amerikanischen Linie. Diese Freude und Erwartung wurde am Ende der Ausstellung mehr als übertroffen. Neben den sehr guten Ergebnissen von Aengus und Buckaroo ( Ausstellungsergebnis auf deren Seiten " Ausstellung "), räumten die Amis fast alles ab, was abzuräumen war. Ein unvergesslicher Tag für uns alle. Hier nur einigen der viel und laut umjubelten Resultate:

 

Einen herzlichen Glückwunsch an:

Jugendklasse Rüden:

V1 Anw. Dt. Jug. Ch. VDH an Blue Gaetano vom Ohmtalteufel

( Bes. Claudia Jünnemann, Collies von den Hasewiesen )

V4 an Buckaroo's Bruder Country-Roads Wild Bomani

( Bes. Margareta Nosthoff )

 

 

Offene Klasse Rüden:

V- an Tarabas Exellent Edition in Black

( Bes. Karin Kock und Thomas Gehl, Country-Roads Collies )

V- an Aengus Bruder Country-Roads Akouma

( Bes. Michaela und Norbert Voss )

 

 

Jugendklasse Hündinnen

V4 - an Buckaroo's Schwester Country-Roads Stormy Branda

( Bes. Michaela und Norbert Voss )

 

 

Und das Highlight

V1 Anw. Dt. Ch. VDH / CAC und beste Hündin und CACIB an Aengus Schwester Country-Roads Glossy Akeesha

( Zü. und Bes. Karin Kock und Thomas Gehl, Country-Roads Collies )

 

Allen anderen platzierten ebenfalls unseren herzlichen Glückwunsch  

 

 

7. Nordseeschau in Rastede-Loy / Oldenburg

28.August 2005

Auf dem Wege zur Ausstellung nach Rastede-Loy waren wir sehr gespannt, was dieser Tag so bringen wird. Diesmal sollte nicht nur Aengus aussgestellt werden, sondern auch unser " Kleiner" Buckaroo. Er sollte das erste mal im Ring stehen. Auf Grund einer hohen Meldezahl, fing der Wettkampf am Anfang etwas turbulent an. Das legte sich aber relativ schnell. Frauchen Gabi und Aengus standen wie schon bei den anderen Ausstellungen ihren Mann bzw. ihre Frau. Unter den Augen der Dänischen Richterin, Birte Scheel , bestanden sie ihre Kür mit Bravour. Die nicht ins Deutsch übersetzte Bewertung lies sich wie folgt:

23 months, big male, nice head, a expenssiv well set ear, enough neck, good strong bones, straight front legs, good body a.topline, well agulated behind, the teil could be set lower, moves with very good drive, a could carry a bit more coat today, very good temperament.

FormwertnoteV 3. Platz

Die Bewertung wurde handschriftlich gefertigt. Wir hoffen, diese einigermaßen wörtlich übernommen zu haben. Wir sind sehr stolz auf unseren Aengus.

 ür Britische Hütehunde

26. Gotha-Schau fls

03. Juli 2005

Bei schönstem Sonnenschein stellten wir unseren Aengus das erste Mal auf einer Open -Air Ausstellung aus. Wie gewohnt, präsentierten sich Frauchen Gabi und Aengus unter den Augen des Schweizer Richters, Herrn Häberli, in gewohnter Marnier. Die Bewertung lies sich wie folgt:

Großrahmiger Tricolour Rüde, etwas schwerer Kopf, leichte Ramsnase, korr. Scherengebiss, s.g. Nasenlänge, etwas gestreckt im Gebäude, gute Vor- und Hinterhandwinkelung, korr. Rutenlänge, in der Bewegung vorn kreuzend u. hinten eng tretend, der Bewegungsablauf sollte im Ganzen raumgreif. u. kraftvoller sein, freundl. Wesen, das Haarkleid ist noch von etwas weicher Textur.

Formwertnote:  SG 3. Platz

Einiges in der Bewertung ist für uns nicht nachvollziehbar. Der Vorabend in der Pension Weißkopf in Gamstädt gefiel uns wesentlich besser. Mit sehr guten Freunden haben wir einen genügsamen Abend verbracht. Das hat einiges Entschädigt.

( Fotos folgen)09. Oktober 2004

Internationale Rassehunde-Ausstellung in Kassel

05. Dezember 2004

Diesmal völlig entspannt, als hätte man nie etwas anderes gemacht, standen Frauchen Gabi und Aengus vor Zuchtrichterin Susanne Schaub. Die komplette Bewertung hier im Originaltext:

gut aufgebauter Rüde, maskuliner Kopf, dunkle Augen, vollz. Scherengebiss, gerader langer Rücken, *zu Steil in der Hinterhand.

*= kleiner Vorführfehler von Frauchen.

Formwertnote:          SG

Einiges könnte und sollte man an dieser Stelle kommentieren. Unter Rücksichtnahme anderer, werden wir es uns aber ersparen.

Foto: Manfred Lemke Foto: Manfred Lemke

 

31. Westfalen - Zuchtschau in Verl-Kaunitz

24. Oktober 2004

Die zweite Ausstellung wurde von Gabi und Aengus viel lockerer angegangen. Unter der Zuchtrichterin Hedwig Mense las sich die Bewertung des Richterberichtes im folgenden Originaltext:

Tricolour - Rüde, 13 Monate mit gutem Gebäude und flottem Gangwerk, ihm fehlt z.Z. die Unterwolle, leicht römische Nase und sehr langgezogener Stop, dunkle gut geschnittene Augen, seitlich angesetzte gute Kippohren, er sollte nicht mehr wachsen.

Formwertnote:         SG

Mit dieser Bewertung kann man, muss man aber nicht unbedingt zufrieden sein. Denn: Ausserhalb des Ringes wurden wir von Besucher, die sich auf der Ausstellung befanden, angesprochen. Diese haben es nicht verstanden, warum ein Collie dieses Typs, nicht weiter vorne plaziert wird. Wir haben diese Bemerkungen selbstverständlich zur Kenntnis genommen.

Da wir weiterhin auf Ausstellungen teilnehmen möchten, haben wir in einem kurzen, aber intensiven Gespräch unserem Aengus mitgeteilt, er solle sich in Bezug auf sein Wachstum ein wenig umstellen. Wir aber gehen davon aus, dass er mit einem Stockmaß von 61 cm sowieso nicht mehr größer wird. 
Foto: Manfred Lemke

Foto: Manfred Lemke

 

1. Internationale Rassehunde-Ausstellung in Rostock

 

In der Halle "Hanse Messe" in Rostock Schmarl, stand Country-Roads Mysterious Aengus und sein Frauchen Gabriele (auch Gabi genannt), das erste Mal bei einer Hunde-Ausstellung unter Zuchtrichter Tomas Rohlin  (Dänemark) in einem Ring. Obwohl Gabi von guten Freunden mit ausreichenden Informationen versorgt wurde, war sie vor Ihrem ersten Auftritt sichtlich nervös. Im Gegensatz zu unserem Racker Aengus. Der schien in lauter Langeweile aufzugehen, da nicht genügend "Aktion" vorhanden war.

Trotz allem meisterten beide ihre Sache für das erstemal "sehr gut".

Die Bewertung fiel mit folgendem Originaltext aus:

13 Monate alter Hund, sehr schöner Typ, gute Kopflänge, die Nasenline muss gerader sein, straffe Lippenline, exelenter Fang, gute Augen, gute Ohren die ein bisschen weit angesetzt sind, schöne Körperproportionen, exelente Knochen, braucht mehr Brust, müsste besser in der Front gewinkelt sein, hinten gut, exelente Fellstruktur für sein Jungfell, schöner langer Schwanz, schöne Bewegungen von der Seite, muss ein bisschen stärker im Ellenbogen und in der Hocker sein.

Formwertnote:          SG

Uns schien es, als ob die Bewertung an manchen Stellen frei übersetzt wurde. Wir sind aber trotzdem sehr Stolz auf dieses Ergebnis unserer ersten Teilnahme an einer Ausstellung.   

 

 

 

 

Foto: Manfred Lemke Foto: Manfred Lemke
Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!